Kultur

Film-Nacht in der Klinik Wil

Die Kulturgruppe der Klinik Wil lädt zu einer filmischen "Reise durch die Nacht" ein. Und zwar Freitag, 1. April, 19.30 Uhr bis Samstag, 2. April, 06.45 Uhr. Dies ist übrigens ganz und gar kein Aprilscherz!
Angeregt durch eifrige Besucherinnen und Besucher der traditionellen Filmsoire, die seit einigen Jahren jeweils im Sommer im Garten des Kulturpavillons der Psychiatrischen Klinik Wil stattfindet, beschloss die Klinik-Kulturgruppe, erstmals eine öffentliche Film-Nacht durchzuführen. So werden in der Nacht vom 1. auf den 2. April im Hörsaal der Klinik fünf Filme zum Thema "Road Movies" gezeigt.
Fünf Leckerbissen werden "serviert"

Das Programm beginnt um 19.30 Uhr mit dem Film "Thelma & Louise" (Regie Ridley Scott), geht weiter mit "The Straight Story" von David Lynch. Als mitternächtlicher Höhepunkt lockt der Kultfilm "Easy Rider" (Regie Dennis Hopper), dann führt die "Strasse" via Texas nach Kuba - und damit warten bis in die frühen Morgenstunden weitere (filmische) überraschungen auf ein hoffentlich zahlreiches Publikum.


Saalöffnung ist ab 19.00 Uhr. Die Filme können alle einzeln oder als Gesamtpaket gratis besucht werden. Vor und nach den Filmvorführungen werden im Personalrestaurant Getränke, Suppen und Snacks gegen Bezahlung angeboten.
Ungewohnte Stunde, ungewohnter Ort

Die Organisatorinnen und Verantwortlichen der Kulturgruppe wünschen sich, dass interessierte Filmbesucherinnen und -besucher die Filmpausen zu ungewohnter Stunde und an einem ungewöhnlichen Ort auch für Gespräche und Diskussionen untereinander nutzen.

 

Autorin/Autor

 

Pressedienst
Publikationsdatum 31.03.2005
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch