Vernetzung

BALance-Geburtstag mit Frauenpower-Frühstück

Die St. Galler Laufbahnberaterin Erika Bigler lud zum Frauenpower-Frühstück ins Hotel Einstein, um 15 Jahre BALance netz St. Gallen zu feiern. Erstmals mit dabei: Julia Onken.
Erika Bigler und Julia Onken halten die Frauenwelt in Bewegung. Erstere mit BALance netz, der beruflichen Ausbildungs- und Laufbahngestaltung für Frauen, letztere mit dem Frauenseminar Bodensee. Da sich ihre Kursprogramme ergänzen, verschicken sie für 2004 eine gemeinsame Bildungsagenda. Beide engagieren sich in Frauenprojekten sowie im Organisationsteam der siebten FrauenVernetzungsWerkstatt.
Weiterbildung ist nötiger denn je

"Das wirtschaftliche Umfeld für Frauen ist hart, die Rahmenbedingungen nach wie vor ungenügend, sagte Erika Bigler. Der Backlash vom 10. Dezember bestätige, dass noch viel Bewusstseinsarbeit zu leisten sei. Immer mehr Frauen liessen sich professionell beraten. "Sie nehmen ihr Leben selbst in die Hand, das Bedürfnis nach Austausch und Vernetzung ist gross, Ausbildung, Weiterbildung und Vernetzungsarbeit sind nötiger denn je. Erika Bigler leistet sie seit 15 Jahren, seit fünf Jahren an der Neugasse 43. Julia Onken hat ihr dafür symbolisch den "virtuelle Nobelpreis für Frauenarbeit verliehen: "Sie ist die Frau, die in der Ostschweiz die Frauenarbeit zur beruflichen Qualifikation und Positionierung eingeführt hat.
Frauenkompetenz-Zentrum

Die BALance-Seminar- und Beratungsräume haben sich zum eigentlichen Frauenkompetenz-Zentrum entwickelt. Sie sind Sitz von BALance netz, von Nefu Ostschweiz (Netzwerk für Einfrauunternehmerinnen), der jährlichen FrauenVernetzungsWerkstatt und von ostschweizerinnen.ch, dem Online-Magazin für Frauen. Die erfahrene Laufbahnberaterin unterstützt die Frauenprojekte durch ihre Infrastruktur und ihre Mitarbeit in den Leitungs-Teams. Erika Bigler: "Ich führe Frauen und Frauenprojekte zusammen und kann dadurch meiner Leidenschaft für die Vernetzung frönen. Diese Vernetzungsarbeit hat nun auch Julia Onken erfasst: "Als Einzelkämpferin war ich nirgends dabei, ich freue mich sehr, dass ich mitmachen darf.

 

Autorin/Autor

 

Jolanda Spirig
Publikationsdatum 30.01.2004
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch