Wohlbefinden

Im Gleichgewicht zum Wohlfühlgewicht

Zu Dick? Eigentlich wissen Sie, was Sie tun müssten, schaffen es aber einfach nicht, es zu tun. Sind die Kilos vielleicht im Kopf? Ein neues Seminar bietet vielversprechende Hilfe und setzt auf die Synthese neuer Erkenntnisse aus Hirnforschung, traditionellen asiatischen Bewegungslehren und westlichen Ernährungswissenschaften.
Zu dick? Eigentlich wissen die meisten was sie tun müssten, tun es aber nicht. Sie wissen, wie sie sich in Bezug auf das Essen und die Bewegung verhalten müssten., schaffen es aber einfach nicht. Warum? Weil die Kilos meistens im "Kopf sind. Beim Abnehmen ist die Devise in der Regel: weniger essen und mehr bewegen. Der "Kopf, ein ausschlaggebender Steuerfaktor unseres Organismus' geht dabei meist vergessen. Mit den auf der Ebene des Bewusstseins - der Vernunft - angesiedelten Ansätzen (z.B. mehr Bewegen, weniger essen) gelingt es nicht, das zu aktivieren, was die nachhaltig wirksame Gewichtsregulierung bestimmt: Die unbewussten Anteile in uns. Die Anteile nämlich, welche unsere bewussten Anstrengungen nach kurzer Zeit erfolgreich boykottieren. Erst wenn es uns gelingt, an unser Unbewusstes zu kommen und dieses mit unserem Bewusstsein zu einer kraftvollen Allianz zu verbinden, ist der Weg zum Wohlfühlgewicht frei. Wie das geht, das lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem ganz neuartigen Seminar.
Im Alltag einbeziehen

Wann nützt das Zähneputzen am meisten? Genau, jeden Tag mindestens zweimal. Jeden Tag eine halbe Stunde zu Fuss ins Büro hat den gleichen Effekt wie dreimal pro Woche ins Fitnesstraining. Gute Neuigkeiten! Denn es muss nicht immer nur joggen sein. Es gibt eine Vielfalt an Möglichkeiten, sich mit Spass zu bewegen. Und genau darum geht es nämlich, herauszufinden, was Spass macht und die Bewegung wird nachhaltig im Alltag Eingang finden. Ausser der Bewegung für Arme, Po und Beine gibt es noch eine innere Bewegung, nämlich die der Organe. Ist die Aktivität der einzelnen Organe beispielsweise der Leber angeregt, sorgt diese für einen optimalen Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Ist die Niere aktiviert, funktioniert die Ausscheidung und Entschlackung umso besser. Auch die inneren Organe verbrauchen Energie und mit Bewegungen aus dem asiatischen Kulturkreis ist es möglich, spezifisch auf die einzelnen Organe einzuwirken und den Grundumsatz des Organismus' anzuregen.
Essen, was das Herz begehrt

Verbote sind attraktiv, ist aus der Psychologie bestens bekannt. Freie Wahlmöglichkeiten fördern den bewussten Umgang mit sich selber. Welche Nahrungsmittel dem Körper Energie zuführen, welche zufrieden machen, ist individuell und genau zu diesem eigenen Wissen zu gelangen und sich selber wieder zu verstehen, darum geht es, um zum Wohlfühlgewicht zu kommen. Das Seminar "Im Gleichgewicht zum Wohlfühlgewicht wurde nach den neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung, den Ernährungswissenschaften und den uralten überlieferungen aus der Bewegungslehre der traditionellen chinesischen Medizin kombiniert. Geist, Körper und Seele werden als Einheit betrachtet, angesprochen und aktiviert. Das Motto: Das Denken lenken - essen, was das Herz begehrt - bewegen, wie es Spass macht - entdecken, worauf es ankommt!

 

Autorin/Autor

 

Marcella Girardi
Publikationsdatum 30.04.2004
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch