Mach mal Blau mit Mireille!

22:10:2013

Bild
Das Buchcover der Dame in Blau.
Bild
Noelle Châtelet. Bild: Wiki.

Mehr über die Autorin erfahren Sie hier

Als ich wieder einmal in unserer Gemeindebibliothek in den ausgelegten Büchern stöberte, geriet mir dieses Buch in die Hände. Obwohl es schon im Jahr 1997 das erste Mal erschienen ist, hat es für uns Frauen um die fünfzig noch immer Gültigkeit. Die Hauptfigur Mireille, eine attraktive und erfolgreiche Frau ist immer im Stress. Sie hetzt von einem Termin, von einem Liebhaber und einer Party zur nächsten. Immer voll dabei und aktiv im Leben.

 

Susanne Sonderegger

 

Doch eines Tages gerät das alles ins Stocken. Es beginnt mit einer Begebenheit auf einem grossen Boulevard in Paris. Mireille ist in Eile und sie wundert sich, wieso der Menschen- strom plötzlich langsamer wird. Da entdeckt sie die Ursache: eine alte Dame im blauen Kostüm schlendert gemächlich ihres Weges und lässt sich von niemandem in die Irre führen.


Mireille übernimmt ihren Schritt und spürt mit einem Mal eine ungeheure Gelassenheit. Sie geht nicht mehr ins Büro, nimmt keine Telefone ab und verbringt nun ihre Tage eingehüllt in bequemen Kleidern und lässt die Zeit durch ihre Finger rinnen. Die wütenden Reaktionen des Unverständnisses ihrer Freunde lässt sie unberührt und in ihrem blauen Kostüm macht sie sich nun ihrerseits auf den Weg, die Langsamkeit zu entdecken. Damit lebt sie nicht schlecht. Es gelingt ihr sich ganz zu entspannen und eine neue Freude an den kleinen Dingen des Lebens zu finden. Ach, wie bequem sind doch diese weiten Kleider! Und welche Köstlichkeit ist es, jeden Tag eine feine Gemüsesuppe zu kochen!


Mit ihrer gelassenen Art,  mit ihrem Mut, sich auf Neues einzulassen, hat mich die Protagonistin sehr angesprochen. Schon mehrfach hat Noelle Châtelet über Frauen im Aufbruch geschrieben und mit ihrem Werk „Die Dame in Blau“ hat sie voll ins Schwarze getroffen.


zurück            Diesen Artikel versenden
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch