Wirtschaft beginnt zu Hause: Hausarbeit teilen – ein Gewinn für alle!

Bild
Nicht nur ein klarer, sondern auch noch ein fröhlicher Beweis: Familienarbeit ist nicht a priori weiblich.
Bild
Na, das geht doch schon ganz gut.

Fachtagung der Frauenzentrale St. Gallen
im Hofkeller, Klosterhof 3, St. Gallen.
Dienstag, 23. November 2010
von 14.00 bis 17.30 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten - bis 21.11.2010 - finden Sie
hier.

Ist Haus- und Familienarbeit a priori weiblich? Gemäss Statistik: ja, auf Grund des logischen Verstandes: nein. An dieser Fachtagung am 23. November 2010 in St. Gallen wird aufgezeigt, dass die Aufteilung und Wertschätzung der Haus- und Familienarbeit wichtige Beiträge an die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter und zentrale Faktoren bei der Umsetzung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind.

 

Medienmitteilung

11:11:2010

 

Wirtschaft und Gesellschaft, Arbeitsmarkt und Familiengestaltung kommen um das Thema schlicht und ergreifend nicht mehr herum.

Der hochkarätig besetzte Anlass im Hofkeller, Klosterhof 3, findet statt mit der Teilnahme von Erika Forster-Vannini, Präsidentin des Ständerats. Mit dabei sind zudem und unter anderem Beda Meier vom Kompetenzzentrum für Integration, Gleichstellung und Projekte des Kantons St.Gallen, Cornel Rimle vom ForumMann, Bänz Friedli als Moderator sowie Jacqueline Schön-Bühlmann als Referentin. 

Ziele der Fachtagung:
• Wert und Bedeutung der Haus- und Familienarbeit für Volkswirtschaft und Gesellschaft aufzeigen
• Aktuelle Erkenntnisse, Fakten und Entwicklungen aus der Wissenschaft präsentieren
• Bedeutung von geschlechtsspezifischen Rollenbildern und Vorbildern reflektieren
• Umsetzung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Betrieb an einem Beispiel aus der Praxis kennenlernen.

Zielgruppen:
• Personen mit Schlüsselfunktionen in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft
• Fachpersonen aus Bildungsstätten, Verwaltung, Interessengruppen und Verbänden
• Interessierte und betroffene Männer und Frauen.


zurück            Diesen Artikel versenden            Mein Kommentar zu diesem Artikel
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch