Die neue St.Galler Spoken-Word-Reihe ist ein Ohren- und Gaumenschmaus und startet mit Lara Stoll

07:11:2014

Bild
Lara Stoll
Bild
Logo erste Spoken-Word-Agentur der Schweiz

Donnerstag, 13. November 2014

Abendverlesen in der Militärkantine

Lara Stoll im Krisengebiet.

18.30 h Türöffnung / 19.00 h Eintopf-Essen / 20.00 h Spoken-Word-Show

Eintritt CHF 25.00 (inkl. Eintopf)

Militärkantine, Kreuzbleicheweg 2, St.Gallen

Beschränkte Platzzahl. Reservationen unter kultur@militaerkantine.ch


www.militärkantine.ch



St.Gallen wurde wird gerne als Schweizer Hochburg des Poetry Slam bezeichnet. Bis anhin hatten die Slam- und Spoken-Word-Poeten aber kaum eine Möglichkeit, ihre abendfüllenden Programme zu präsentieren. Dies wird sich nun ändern: Die Spoken-Word-Agentur dreh&angel. lanciert zusammen mit dem Restaurant Militärkantine die Reihe „Abendverlesen“. Der erste Anlass findet am 13. November mit Lara Stoll statt.

 

Medienmitteilung

 

In St.Gallen fanden in den letzten Jahren immer wieder die grössten und innovativsten Poetry-Slam-Formate statt, so dass bald schon von einer eigentlich Slam-Hochburg gesprochen wurde. Die Slam-Poetinnen und –Poeten haben sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und haben abendfüllende Spoken-Word-Programme entwickelt, die aber in St.Gallens Veranstaltungshäusern aus Kapazitätsgründen kaum Eingang fanden. Dies ändert nun die erste Spoken-Word-Agentur der Schweiz dreh&angel. zusammen mit dem neu eröffneten Restaurant Militärkantine: Die Reihe „Abendverlesen“ verbindet den Ohren- mit einem Gaumenschmaus und bietet Spoken Word und Eintopf. Nach einem gemeinsamen Eintopf-Essen präsentieren Spoken-Word-KünstlerInnen ihre Programme.


Start mit Lara Stoll im Krisengebiet


Die Reihe startet am Donnerstag, 13. November 2014 mit Lara Stoll und ihrem Programm „Lara Stoll im Krisengebiet“. Während der arabische Frühling noch bittere Nachwehen hat, in Afrika sogar auch die letzte Ananas korrumpiert, darf in Nordkorea – Sprengsätze hin oder her - immerhin legal gekifft werden. Was aber ist mit der Schweiz? In der Schweiz überschlagen sich die Probleme und Krisen ebenfalls! Mit Erste-Welt-Problemen ist nicht zu spassen! Zwar haben wir keine Bombenanschläge oder zu wenig Wasser, dafür aber Shitstorms und Schwimmringe! Die Generation Y sieht sich dieser Lage hilflos ausgeliefert und das obwohl die meisten noch in einer Quaterlife-Crisis feststecken.

Lara Stoll im Krisengebiet“ ist eine virtuose zeitgenössische Lesung über eine Gesellschaft, die Zeit und Nerven hat für die abstrusesten Probleme. Frisuren, Sehnsüchte, Fetische, Pferde und weitere Krankheiten, die dem Schweizer und der Schweizerin 2.0 schlaflose Nächte bereiten werden, gnadenlos aufgearbeitet und ja, eine Spur Sarkasmus ist natürlich auch dabei.


Lara Stoll, geboren 1987, gewann im September 2006 die Schweizermeisterschaft in der U20 Kategorie und am National 06 in München den Titel der besten U20 Slam Poetin im deutschsprachigen Raum. Sie war unter anderem schon bei "Aeschbacher" und "Giacobbo/Müller", wie auch im deutschen Fernsehen zu sehen. Im September 2010 gewann sie die erste Slam-Poetry Schweizermeisterschaft und im Dezember 2010 die ersten Europameisterschaften in Reims (F). 2011 erhielt Lara Stoll den Kleinkunstpreis "De goldig Biberflade" und im November desselben Jahres den Thurgauer Kulturpreis für ihre unermüdliche Energie und ihr literarisches Talent. 2013 erhielt sie für ihre Arbeit den Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz.


zurück            Diesen Artikel versenden
Verein ostschweizerinnen.ch · c/o Nelly Grubenmann · Tellen | Postfach 30· 9030 Abtwil · kontakt@ostschweizerinnen.ch